Leicht schräger Blick auf ein Regal mit nummerierten Musterbüchern

Sammlungsmanagement

Ich übernehme Inventarisierungen, erstelle Übersichten der vorhandenen Werke für Bewertungen, kuratorische Anliegen oder Ordnungssysteme nach Ihren Wünschen. Es werden Werkverzeichnisse unterschiedlichster Zusammenstellungen erarbeitet. Hierfür sind Planung und Vorgespräche besonders wichtig. Das Gebiet der Vor- oder Nachlassbearbeitung stellt einen ausgesprochen emotionalen Arbeitsbereich dar. Ich garantiere Ihnen einen behutsamen Umgang mit Künstlern, Sammlern und Werken gleichermaßen, wobei ich die Aufgabe des organisatorischen Überblicks übernehme. Bei allen Tätigkeiten mit den Objekten behalte ich das Wohl der Stücke im Auge, gebe Empfehlungen zur konservatorisch korrekten Lagerung oder setzte diese auch gleich für Sie um.

Frontaler Blick auf die Seiten eines Musterbuchs_Detailaufnahme

Wissenschaftliche Recherchen

Ich erledige für Sie wissenschaftliche Recherchen in Archiven, bspw. im Bereich der Sammlungs- oder Firmengeschichte, am liebsten jedoch direkt an den Objekten. Ich erarbeite eine zeitliche und regionale Zuordnungen der Objekte und eine damit verbundene kunsthistorische bzw. kulturgeschichtliche Einordnung. Für Publikationen zu erstellende Texte und Berichte eingeschlossen. Gern erarbeite ich die Objektauswahl Ihrer Ausstellungen, einschließlich der Texterstellung, der redaktionellen Betreuung von Publikationen und natürlich der fachlichen Beratung im Allgemeinen. Ich biete Ihnen zu Ihren Sammlungsobjekten eine technische Zuordnung einschließlich einfacher technischer Befunde in Schriftform und erste Zustandsprotokolle, gerne auch mit Hilfe eines Digitalmikroskops. Für weiterführende restauratorische Arbeiten gebe ich Empfehlungen zu entsprechenden Kolleg*innen.

Fotos von Digitalmikroskop

Die Beratung und Vermittlung von restauratorischen Maßnahmen sind durch Netzwerkkontakte von im Textilbereich arbeitenden Wissenschaftlern, Restauratoren und Künstlern möglich.

Webkamm aus Holz mit einem in Gelb und Rot gewebten Banden Kammweben Schweden

Dozententätigkeit

Seminar und Vorlesung zur Kostüm- und Stilgeschichte, einschließlich der Entwicklung der Frisuren, und Historisches Frisieren an der Hochschule der Bildenden Künste Dresden, Fachbereich Theaterdesign.

künstlerisches/freies Arbeiten mit Textilien (Freie Montessorischule Huckepack Dresden), Vermittlung klassischer textiler Techniken und Schneidern/Theaterschneiderei (Freie Waldorfschule Dresden, Museum für Sächsische Volkskunst Dresden). Haben Sie andere oder spezielle Ideen, schreiben Sie mir und fragen nach Umsetzungsmöglichkeiten.

E-Mail: info@evelyn-schweynoch.de

Zwei silbrig glänzende Garnrollen in Nahaufnahme auf einem Holztisch liegend

Führungstätigkeit

Derzeit sind Führungen durch das Musterarchiv der ehemaligen Weberei Tannenhauer oder durch die kurfürstliche Garderobe der Rüstkammer der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden möglich. Melden Sie sich für Führungen durch textile Sammlungen bitte per e-Mail oder telefonisch.

Inklusion – Barrierefreiheit in Museen

Barrierefreiheit ist ein Thema um Museen attraktiv für alle Nutzergruppen zu machen. Es geht dabei nicht allein um den Einbau eines Fahrstuhls, sondern  darum, mit kleinen Mitteln und wenig Personal Angebote für Betroffene und damit auch alle Besucher zu schaffen. Dafür bedarf es einer genauen Begutachtung Ihres Museums und einer Definition der Zielgruppe. Ich begleite Sie vollumfänglich in diesem Bereich, indem ich Ihnen eine Beratung speziell für Ihr Haus gebe, sowie Ansprechpartner, Dienstleister und Firmen zur Umsetzung der Vorschläge zusammen stelle. Dabei arbeite ich eng mit Menschen mit Behinderungen zusammen.